diggi.blog

Diggi.blog ist ein originelles Zuhause für Technologienachrichten und eine Sammlung aus Design-, Technologie- und Wissenschaftsartikeln.

Wir berichten über Durchbrüche in der Verbrauchertechnologie, Fortschritte in der Digitalisierung, veröffentlichen Guidelines für Start-ups und ganz viel mehr.

Mobiloptimierte Inhalte: Ein Must-have für Unternehmen

Die Statistiken zeigen, dass mobiles Surfen in allen Altersgruppen weiter an Fahrt aufnimmt. So nutzen rund 90 Prozent der User mobile Endgeräte, um sich über Waren und Dienstleistungen zu informieren. Gleichzeitig ist festzustellen: Man hat nur 1,7 Sekunden Zeit, um mit seiner Website bei den Usern zu punkten. Entscheidend dafür: schöne Fotos, kurze Sätze und mobiloptimierte Gestaltung!

Follow Us

Blog_Img_DJM

Das Problem

User sind wie scheue Rehe – man hat nur 1,7 Sekunden Zeit, um mit seiner Website ihr Interesse zu gewinnen. Nehmen wir an, User öffnen die nicht mobiloptimierte Website eures Unternehmens auf ihrem Smartphone:  

  • Die Texte auf der Website sind unleserlich (zu groß oder zu klein)
  • Die Anordnung der Grafiken gerät durcheinander
  • Die Navigation der Website wird deutlich erschwert
  • Die Inhalte selbst sind nicht interessant genug, um die User auf der Website zu halten

Kurz gesagt: Wenn ihr an den falschen Stellen zu langatmig seid, werdet ihr nicht, wie gewollt, Conversions erzielen, sondern lediglich eine steigende Bounce-Rate und Dead-Clicks. Durch die mangelnden Navigationsmöglichkeiten wird der User den Button zur Kontaktaufnahme nicht mal erreichen können.

Warum sind mobiloptimierte Inhalte ein Must-have für euer Unternehmen? Mit mobiloptimierten Inhalten werdet ihr den Anforderungen eurer Zielgruppe gerecht und passt euch dem stetig wechselnden Nutzerverhalten an:

  • Google und co. bevorzugen im Algorithmus mobiloptimierte Webseiten und belohnen diese mit höheren Rankings
  • Euer Unternehmen repräsentiert sich als zeitgemäß und modern
  • Mehr Conversions werden erzielt, während die “Frustration Rate” eurer Website stetig abnimmt

Fazit: Mobiloptimierte Inhalte führen zu mehr Traffic für eure Website und zu einer erhöhten Engagement-Rate. Somit tragen sie auch einen wichtigen Teil dazu bei, den Umsatz eures Unternehmens zu steigern. Es lohnt sich also, seine Website regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen.

Erste eigene Maßnahmen:

Die ersten Schritte in Richtung mobiloptimierte Inhalte könnt ihr bereits selbst einleiten:

Lighthouse Browser Add-on: Das Tool ermöglicht einen Überblick über die Leistung eurer Website und ermittelt in den Kategorien Performance, Acessibility, Best Practices und SEO Scores, wie gut die Website abschneidet. Zudem zeigt es direkte Verbesserungsvorschläge für die jeweiligen Kategorien auf.

Bildoptimierung: Optimierte Bilder/Grafiken ermöglichen ein schnelleres Laden eurer Website. Sind wirklich alle Fotos auf der Website nötig Haben die Fotos das richtige Format. Vor allem die WebP Methode ermöglicht eine Komprimierung der Fotos ohne Datenverlust, wodurch die die Seitengröße deutlich reduziert werden kann.

diggy.why

Wir von diggi.tize sind Experten im Gebiet der digitalen Lösungen. Neugierig geworden? Bucht hier einen kostenlosen Termin mit unseren Experten für ein erstes Check-up eurer bisherigen Website:
Blog_Start_Up
News
Redaktion

Deutscher Startup Monitor 2022

Der Deutsche Startup Monitor (DSM) bietet einen grundlegenden Einblick in die Welt der Gründer:innen von Startups. Vor kurzem wurde der DSM 2022 veröffentlicht, wir bei Diggitize bieten euch die Insights zum Startup-Ökosystem in Deutschland:

Weiterlesen »
Blog_Methode_Der_Macher_1
MVP
Redaktion

MVP: Die Methode der Macher!

Minimum Viable Product steht für die kleinste funktionsfähige und erfolgstaugliche Version eines Produkts. Ein MVP ist gleichzeitig als effektive Methode zu verstehen, ein Produkt so früh wie möglich live zu testen und zu prüfen, ob Kunden es wirklich wollen.

Weiterlesen »
Blog_MVP
MVP
Redaktion

In 4 Schritten zum perfekten MVP

Ihr habt eine Idee und wollt damit so schnell wie möglich auf den Markt? Dann ist ein Minimum Viable Product, abgekürzt MVP, genau das Richtige für euch! Eine agile MVP-Entwicklung liefert euch alle nötigen Daten und Ergebnisse für einen erfolgreichen Product-Market-Fit. Wir zeigen euch, wie ihr in 4 Schritten zum MVP kommt:

Weiterlesen »